16. Februar 2016

Legende von den Mandelbäumen (Portugal)

Vor langer Zeit, vor der Unabhängigkeit Portugals, als die Algarve noch "Al Gharb" hieß und den Arabern gehörte lebte in seiner Burg in Silves ein maurischer  Prinz, der sich mit  einer Prinzessin aus dem hohen Norden Portugals vermählte  und sie zu sich nach Hause an die Algarve holte. Die Angebetete mit Namen Gilda war wunderschön, so schön, dass man sie nur “die Schöne aus dem Norden” nannte.

Als dann der Winter kam, versank die Prinzessin in Schwermut und erkrankte sehr, weil ihr der Anblick der mit Schnee bedeckten Landschaft fehlte. Da zog der Prinz aus in seine ursprüngliche Heimat, um Mandelbäume zu holen und pflanzte sie rund um sein Schloss, soweit das Auge reichte. Im darauffolgenden Jahr holte der Prinz eines schönen Tages im Frühling seine Gemahlin ans Erkerfenster und zeigte nach draußen. Die Mandelbäume standen in voller Blüte und es sah aus, als hätte es über Nacht geschneit. Da wurde die Prinzessin wieder froh und gesund und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage.

Quelle:http://www.schoenes-ferienhaus.com/ferienhaeuser-ferienwohnungen-portugal/urlaub-algarve-mandelbluete/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...